Sallys Blog

Sallys erste Liebe

Erstellt am Sonntag, 13. April 2014 Geschrieben von Melinda Lusser

 

Sally3 010In der Hundeschule üben wir jetzt die sogenannte Nasenarbeit oder auch Zielobjektsuche ( ZOS ). Da lernt ein Hund, im "Trümmerfeld" einen definierten Gegenstand zu erschnüffeln, z.B. einen Kuli oder eine Wäscheklammer.

Chico heißt der junge, hübsche und auch kluge Pudelrüde, der bei diesem Training mit von der Partie ist.

Nachdem bei Sally die obligatorische erste Aufregung abgeklungen war, benahm sie sich ziemlich ungewöhnlich: kein Geknurre, keine hochgestellte Bürste auf dem Rücken, stattdessen freundlichste Spielaufforderungen.

Bisher hatte sie hauptsächlich meine Katzen angespielt und die fanden die Idee immer total ätzend. Mit Artgenossen ging es normalerweise so: nach dem ersten Kennenlernen, mit viel Mühe und Aufwand in die Wege geleitet, waren ihr die Kollegen eher gleichgültig - sie "durften" wohl mit spazierengehen, wurden in der Folge aber kaum noch beachtet.

Um Chico dagegen tanzte sie jetzt langbeinig und rehäugig herum, wie ein junges, verliebtes Hundemädchen. Sie war völlig begeistert von diesem reizenden Hund, der ihr offensichtlich so gut gefiel, wie keiner bisher.

Es machte großen Spaß, den beiden zuzuschauen.

Weiterlesen: Sallys erste Liebe

Shit happens 2

Erstellt am Donnerstag, 29. Mai 2014 Geschrieben von Melinda Lusser

Sally2 086

An diesem Abend überlegte ich gerade, wie ich mir die Stunde, die noch bis zum Beginn der "Heute - Show" blieb, vertreiben sollte. Ich schloß, wie jeden Abend, die Praxistür ab und ließ die Rolläden herunter, als von oben ein heftiger Knall zu hören war. Ich sauste im Galopp nach oben und fand den Küchenboden voller kleiner und größerer blauer Glassplitter, dazwischen Sally, die eilig kaute und in den Splittern suchte.

Ich zog sie weg und erkannte, dass es sich um die explosionsartig verteilten Überreste der Glasschale mit Schokoladenplätzchen handelte, die ich unvorsichtigerweise offen auf dem Tisch hatte stehen lassen.

Eine Einladung für Sally, die sich bedienen wollte und dabei der Einfachkeit halber die ganze Schale auf den Boden verfrachtet hatte. Normalerweise ist sie ziemlich lärmempfindlich, aber in dem Fall war die Gier wohl stärker ( der Hund kriegt ja nix zu fressen :-) ). Jedenfalls kaute sie ganz hektisch auf den Scherben herum, weil sie bemerkte, dass Frauchen, wahrscheinlich aus reinem Futterneid, anscheinend was dagegen hat, dass der arme hungrige Hund mit Glas garnierte Plätzchen frißt.

Weiterlesen: Shit happens 2