Sallys Blog

Shit happens

Erstellt am Sonntag, 06. April 2014 Geschrieben von Melinda Lusser

Ich rief sie und sie kam auch, aber immer, wenn ich sie greifen wollte, vollführte sie einen lustigen Satz zur Seite. Sie ging mit mir nach Hause, aber ich hatte sie nicht fest.

Ein Auto kam sehr langsam gefahren ( Spielstraße ) -  und Sally lief natürlich davor.

Das Auto legte eine Vollbremsung hin und es passierte, zum Glück,  nichts - nur, dass ich ziemlich fertig mit den Nerven zu Hause ankam.

Ein andermal, als Schnee lag, hatte ich sie mit der Schleppleine dabei, und sie genoß sichtlich den Schnee. Sie rannte mit größter Begeisterung, entriß mir den Griff und raste mit wild flatternder 15 Meter - Leine einmal um den Kleintierzoo. Ich konnte sie wieder fangen, wollte ihr aber noch ein bisschen Spaß gönnen und ließ sie nochmal laufen.

Fern am Horizont waren Menschen zu sehen. Sally nutzte die Gunst der Stunde und ihre Freiheit, sauste in gestrecktem Galopp dort hin und verbellte lauthals die drei harmlosen Spaziergänger. Zum Glück hatten die keine Angst, aber es dauerte, bis ich hinterher gestapft war und den Frechdachs mit Hilfe der Schleppleine wieder einsammeln konnte.

Schlüsselwörter: Hundeschule, Tierschutz, Tierarztpraxis Steinbach - Fernwald, Gießen, Buseck, Pohlheim - Garbenteich, Reiskirchen, Lich, Watzenborn - Steinberg

< zurück >